Was gibt's Interessantes...

Über mich

In diesem Abschnitt erfährst du einige Details über mich.
Welche Hobbys mich bewegen, was ich bewege und so weiter…

Nun, was gibt’s über mich zu wissen?
Man nennt mich Bernd aus der Familie Desens, hab eine klassische Schulbildung hinter mir und war, solange ich mich erinnern kann, immer recht wissensdurstig.
Bereits in der Schule, in der 6. Klasse etwa, begann mein Interesse für die Elektronik. Damals fast nur utopische Gedanken. Alles war in aller Regel unerreichbar und unbezahlbar, zumindest auch deshalb, weil es nicht mal irgendwelche Elektronik-Geschäfte, geschweige denn -Versandhäuser gab. Mehr zu diesem Thema findest Du in meinem Themenbereich “Hobby Elektronik“.
Nach der Schule dann, wer hätte das gedacht, begann ich eine Lehre als sogenannter Elektronik-Facharbeiter.

Dann kam die Wende und elektronische Baugruppen wurde immer öfter nur noch ausgetauscht und meine Berufsrichtung brachte mir nicht mehr das, was ich eigentlich tatsächlich tun wollte. Das Thema Elektronik-Basteleien schlief zusehends fast vollständig ein in meinem Leben. Zwar entdeckte ich damals ELV und Conrad-Elektronik für mich, doch das hielt nur wenige Jahre nach der Wende an, weil Consumer-Elektronik immer preisgünstiger wurde und kaum noch jemand etwas reparieren ließ oder sich eine eigene Schaltung aufbauen ließ. …

Es wurde wieder Zeit für die Musik, die ebenfalls bereits seit der Schulzeit einen wichtigen Platz in meinem Leben einnahm.
Schon zu DDR-Zeiten ergatterte ich Schallplatten und Cassetten mit elektronischer Musik. Tangerine Dream, Klaus Schulze, Vagelis … die Platten hab ich heute noch. Mit meinen ersten Autos kam dann Car-HiFi dazu und für Zuhause das erste Keyboard. Durch meinen Kumpel und einem Besuch bei seinem Cousin, kam mir dann auch noch mein erster Drum-Computer von KORG in die Finger. Das waren damals die ersten Schritte in Richtung elektronische Musik. Wer mehr zu meinem musikalischen Weg wissen will, schaut einfach auf meine Seite: “Hobby Musik“.

Mit der Musik, der Elektronik und der immer kleiner und günstiger werdenden Technik kam ich damals am Thema Funk nicht vorbei. Gefühlt jeder Zweite hatte wenige Jahre nach der Wende ein Funkgerät. Ja, Handys gab’s noch nicht. Die ersten Teile die damals erschienen und unbezahlbar waren, brauchten noch einen Koffer mit riesigen Akkus und der entsprechenden Elektronik. Somit war der CB Funk für viele die beste mobile Kommunikationsmöglichkeit in dieser Zeit.
Viele neue Kontakte bauten sich auf und langjährige Freundschaften. Das Sprichwort: Funk verbindet – trifft bis heute zu. Auch zu diesem Teil in meinem leben habe ich eine separate Seite. Wen’s interessiert, schaut hier: “Hobby Funk“.

An und für sich zogen sich meine Hobbys durch mein Leben mit Höhen und Tiefen, gingen jedoch nie verloren. So Einiges des angeeigneten Wissens im Hobbybereich konnte ich auch beruflich nutzen. Die Computertechnik nahm und nimmt bis heute darin einen großen Platz ein.
Aktuell sind neben der rein technischen Seite von Computern weitere Aspekte dazu gekommen. Der Computer ist ein praktisches Werkzeug in all meinen Hobbys. Im Musikbereich, als Sound-Pool, DAW etc., in der Elektronik als Entwicklungsumgebung (CAD etc.) und im Funk als Repeater und allgemein als Wissensspeicher.

Leider ist jedoch nicht alles Gold was glänzt. Ich mußte in meinem Leben auch einige Rückschläge einstecken, wobei mir meine Hobbys immer als Quelle der Regenerierung dienten. Und die Computertechnik mit Internetzugang eröffnete neue Kommunikationswege. Etwa 2010 begann es. Ich recherchierte nicht nur für meine Hobbys, sondern versuchte zu ergründen, warum in der Gesellschaft einige Dinge so laufen, wie sie laufen. Innerlich hatte ich das Gefühl, das etwas nicht stimmte. Eine Fassade begann zu bröckeln. Ich erinnere mich noch gut an die letzten Monate, Wochen und Tage der DDR. Etwas brodelte und brach schließlich eines Tages hoch. Etwas Ähnliches spielt sich derzeit ab. Die schöne Fassade, die tolle heile Welt, die Rechtsstaatlichkeit, die man uns hier verkauft fallen in sich zusammen oder existieren schlichtweg nicht mehr. Im Laufe der Jahre habe ich mir, ohne daß ich es je wollte, eine menge juristisches Wissen angeeignet. Mit diesem Wissen wurden immer mehr Ungereimtheiten offengelegt und brachten mich zu der Erkenntnis, daß nur noch ein kompletter Neustart die Lösung ist. Und zwar auf rechtlich einwandfreier Basis und nicht auf dem Unrechts- und Lügenkonstrukt, auf dem das derzeitige System aufgebaut ist. Meine jetzige Erkenntnis ist, daß es schlimmer ist, als es in der DDR jemals war.
Warum das viele nicht mitbekommen, was gerade abläuft, bleibt mir ein Rätsel. Wahrscheinlich sind die Ablenkung, Spaß und Spiel und die gleichgeschalteten Medien der Grund dafür, warum es den meisten Menschen noch am Allerwertesten vorbei geht, was ihre Zukunft betrifft. Solange die Mägen gefüllt sind, der Fernsehapparat die Synapsen vernebelt und das Radio einem die Ohren voll säuselt mit falschen oder belanglosen Informationen, solange werden die Menschen alles glauben, was man ihnen erzählt.
Wohin die Reise geht und welche politische Einstellung mein Handeln stützt, kann man in meiner “Politik-Ecke” weiterlesen. Aber Achtung! Mache das nur, wenn Du bereit bist, für eine bessere Zukunft für Dich und kommende Generationen zu kämpfen. Und wer Fragen dazu hat, soll sie gerne stellen.

Zur besseren Zukunft gehört für mich auch gesunde Ernährung und generell eine gesunde Lebensweise. Ich gebe zu, daß ich auch noch einiges an mir zu arbeiten habe und viele meiner Erkenntnisse auch konsequenter umsetzen muß. Jedoch kann ich schon Erfolge verzeichnen und möchte hier in meinem Themenbereich “Gesundheit” einiges zum Besten geben. Dieses Thema ist erst vor wenigen Jahren in mein Bewußtsein getreten, daher steht der Ausbau dieser Infos auf meiner Seite auch erst am Anfang.

Nun ja, was währe ein perfektes Leben, wenn nicht auch ein Laster dabei wäre. Aber darauf rauch ich erst mal ein Pfeifchen…
Bei allen Gedanken und Taten für eine bessere Zukunft, beschäftige ich mich auch mit Waffen. Für mich kein Widerspruch. Und zwar mit historischen Waffen aus dem wilden Westen Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts.
In sportlich Wettstreiten im CAS (Cowboy Action Shooting) werden die Waffen in authentischer Bekleidung der Besitzer abgefeuert. Besonderheit dabei ist, daß diese Waffen mit CO2 (Luftdruck) betrieben werden und somit bis auf das Aussehen und die Grundfunktionen nichts mit den Originalen gemein haben.
Und ich erwähne es hier explizit für die Kritiker, die mir vielleicht etwas unterstellen wollen: Ich habe und werde keine meiner Waffen gegen Menschen oder Tier verwenden! Einzige Ausnahme wäre die Selbstverteidigung, wobei mein Colt dann wohl eher als schwerer Gegenstand zum Werfen geeignet ist, als dem Angreifer mit einem oder zwei Diabolos zu zwicken.
Als, wer mehr über das CO2CAS wissen will, schaut einfach mal in meine “Western Ranch“.

Was gibt es Neues in deutschen Landen?

Aktuelle News und Informationen

Tag der deutschen Einheit?

Tag der deutschen Einheit? Lange Zeit zerrissene Familien der ehemaligen DDR und der ehemaligen BRD konnten sich wieder ungehindert besuchen. Die Grenze zwischen den beiden deutschen Gebietsteilen wurde geöffnet. Ein …

Alliance Earth

Hiermit ruft die Verfassunggebende Versammlung alle Menschen in den deutschen Gebieten, in Europa und auf der gesamten Erde auf, ab sofort die Versammlung der Menschheit zu organisieren. Diese Organisation soll …

Gesund leben – Das Khorasan Brot

Aus meinem anderen Blog, den ich vermutlich nicht weiter führen werde, habe ich diesen Beitrag übernommen. Bereits 2015 habe ich mein erstes Kamut-Brot gebacken und dieses hier dokumentiert. Auf dem …

Ein Video von meinem Video Kanal bdix.tube

Einiges über meine Arbeiten

Meine Projekte

Projekt Holzgriff
CO2CAS / Western
Projekt Eurorack Power-Bar
Elektronik / Eurorack / Musik
Project Title Third
Video / Web Design
Project Title Fourth
Graphic / Video
Project Title Fifth
Package / Web
Project Title Sixth
Branding / Graphic